Tel: 089 - 549129-0 / Magazin@giller.de / www.giller.de
Bahnhofstr. 26 / 82041 Deisenhofen
© 2019 Amadeus Danesitz. Erstellt mit Wix.com.

Niederlande: Herbstliches für Feinschmecker

October 31, 2019

Sterne-Provinz Brabant: Kulinarische Tradition trifft auf Innovation 

Als Heimat des Künstlers Vincent van Gogh hat die niederländische Provinz Brabant nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch viel zu bieten. Mit 18 Sternerestaurants wissen die Köche zu beeindrucken. Städte wie Eindhoven, Nuenen und Tilburg öffnen ihre Türen für Feinschmecker aus aller Welt.

 

 

 

Regionale Gaumenschmeichler

Als bedeutender Standort für die Kulinarik der Niederlande setzt Brabant vor allem auf regionale Produkte. So zeichnet sich die Küche der südlich gelegenen Provinz durch die drei Spitzenprodukte Spargel, Erdbeeren und Sardellen aus, welche vor allem im Frühjahr erhältlich sind. Gerade die Sardellen (auch Anchovis genannt) erfreuen sich großer Beliebtheit, zumal sie eingelegt in Salz das ganze Jahr über erhältlich sind. Die Schwarmfische, die im Frühjahr zum Laichen in die Oosterschelde kommen, werden auf traditionelle Weise gefischt und verarbeitet. Bei der Familie van Dort aus Bergen op Zoom handelt es sich um die einzigen verbliebenen Sardellen-Fischer des Landes.

 

Kulinarische Erlebnis-Touren und innovative Sterneküche

Im Umgang mit Lebensmitteln bleibt es in Brabant nicht nur beim reinen Verzehr. Thematisch abgestimmte Food-Routen führen vorbei an Feldern, Wäldern, Brauereien und Restaurants. Auf der Verkostungsroute „Die 5 Trappisten“ lernen Radfahrer nicht nur die Regionen Nordbrabant und Flandern kennen, sondern auch die Geschmacksnoten der von Mönchen gebrauten Biere sowie die Geschichten der einzelnen Trappistenklöster. Auf der Route „Himmlisches Brabant“ erkunden Fußgänger sowie Fahrradfahrer zunächst die weitläufige Natur der Region, um im Anschluss in eines der Gasthäuser Kempens einzukehren. Auch die Route „Salz, Süße, Seligkeit: Westbrabant“ lockt mit einer Kombination aus Natur und Kulinarik. Im Fokus steht unter anderem die Geschichte der lokalen Zuckerherstellung. Die neueste Food-Route stellt kulinarische Innovationen sowie burgundische Traditionen des Nordosten Brabants in den Mittelpunkt. 

 

 

Die Entdeckungsreise setzt sich in Brabants Restaurants fort. Insgesamt 18 Sternerestaurants locken mit außergewöhnlichen Kreationen und kulinarischen Erlebnissen. Das 2-Sterne-Restaurant De Lindehof des Sternekochs Soenil Bahadoer ist bekannt für seine Kreativität und Gastfreundschaft. Ihm ist es wichtig, dass seine Gäste etwas geboten bekommen: „Gäste wollen immer wieder überrascht werden. Essen im Restaurant gleicht fast einer Art Theater, dessen Vorstellung auf dem Teller stattfindet.“

 

Food-Design:

Durchdacht bis ins kleinste Detail

Keine andere niederländische Provinz steht so sehr für Design und Innovation wie Nordbrabant.
Hier
wird klassisches Fooddesign durch innovative Architektur, außer-gewöhnliche Gestaltungselemente und beeindruckende Technik ergänzt. Die verschiedenen Designelemente lassen tagtäglich in Brabants durchgestylten Restaurants, Bars und Cafés erleben. Die beiden Restaurants Piet Hein Eek und Kazerne in Eindhoven etwa vereinen kulinarischen Genuss mit visuellen Eindrücken in Form von Kunst, Interiordesign und Performances.

 

www.visitbrabant.com

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload