Tel: 089 - 549129-0 / Magazin@giller.de / www.giller.de
Bahnhofstr. 26 / 82041 Deisenhofen
© 2019 Amadeus Danesitz. Erstellt mit Wix.com.

„south meets north“ ...

June 23, 2018

...und das ganz wunderbar an der Ostsee mit airtours im wunderschönen Weissenhaus Grand Resort.

 

Schon bei der Einfahrt in das Resort zur Rezeption empfand ich so etwas wie „gibt es das überhaupt“?

Ich war gleich von Anfang an überwältigt von der Schönheit der verschiedenen Gebäude die sich mir auf den ersten Blick bot.

 

Nach einem wunderbaren und sehr freundlichem Empfang (mein Auto wurde selbstverständlich geparkt) wurde ich zu meiner Junior Suite ins sog. Backhaus begleitet. Dort hatte ich einen kompletten, wunderbar bis ins Detail hergerichteten gesamten Dachboden für mich. Das Design mit hellen beige / creme / braun Farben sprach mich sofort an. Ich wusste bereits, das die derzeit 54 Zimmer in ca. 41 Gebäuden alle als Unikat eingerichtet sind.

 

Zum Abendessen wurden wir im Herrenhaus / Schloss vom Geschäftsführer des Weissenhaus Resort, Frank Nagel erwartet. Es war einfach überwältigend vor der Kulisse des Herrenhauses mitten im Rasen zu dinieren und es wurden allerlei Köstlichkeiten aus dem Aromenrestaurant gereicht, einfach köstlich, asiatisch und genau mein Geschmack.

 

Nach einer wunderbaren ersten Nacht und einem sehr guten Frühstück im Kavaliershaus bekamen wir  auf einem fantastischen Rundgang durch einen Großteil des Areals und natürlich seiner Vielzahl an Gebäuden sehr viel gezeigt.. Die Anlage hat insgesamt ca. 100ha (!!!). Ich kann mich bis heute nicht erinnern, ob ich jemals ein so großzügig und wunderschön gestaltetes Resort bewohnt hatte. Der hoteleigene Strandabschnitt mit Strandkörben die den Gästen zur Verfügung gestellt werden ist wunderschön und einladend selbstverständlich auch zu tollen Spaziergängen am Meer entlang. 

 

Anschließend durften wir einem Kochkurs bei Christian Scharrer und seinem Team im Restaurant Courtier beiwohnen. Ein mit 2 Micheln Sternen und 18 Gault & Millau Punkten ausgezeichneter Koch. Es hat viel Spaß gemacht einmal hinter die Kulissen einer solch tollen Küche blicken zu dürfen.Anschließend gab es bei super Wetter keine andere Möglichkeit als sich bei den Gastgebern (in anderen Häusern auch als Concierge bekannt) einen Schlüssel für einen der Strandkörbe zu organisieren. Ein bisschen Beachfeeling und gucken und relaxen, ein Traum!

 

Am Abend wurden wir im Spiegelsaal des Herrenhauses schon im Spiegelsaal mit einem Glas Rose Champagne erwarte. Anschließend gab es ein fantastisches Dinner im Courtier. Jeder Gang war eine einzige Geschmacksexplosion. Wir haben das sehr genossen.

 

Nach einer weiteren, wunderschönen Nacht gab es ein Gourmet Frühstück im Kavaliershaus und dann hieß es auch schon Abschied nehmen zum Rückflug nach Bayern.Es wäre vielleicht auch noch zu erwähnen, dass das Weissenhaus Resort ganzjährig geöffnet hat und es nicht nur eine Destination ist, die nur im Sommer zu bereisen ist. Ich stelle mir das auch ganz herrlich in der Herbst- und Winterzeit vor.

 

Bei Rückfragen bitte und gerne jederzeit an mich.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload