Tel: 089 - 549129-0 / Magazin@giller.de / www.giller.de
Bahnhofstr. 26 / 82041 Deisenhofen
© 2019 Amadeus Danesitz. Erstellt mit Wix.com.

New York: Ein Thai-Stern im Big Apple

June 26, 2017

Wer ein Faible für die aromenreiche thailändische Küche hat, der sollte unbedingt einen Abstecher ins New Yorker East Village machen. Dort erfreut sich Chef Thanaruek Laoraowirodge neuerdings an einem Michelin-Stern.

 

Sein Somtum Der hat nicht nur die Tester voll überzeugt. Seit seinem Start, im Jahr 2012, hat sich dieses kleine Restaurant mit seinem hellen, holzgetäfelten Speisesaal zu einem der fünf besten Thailänder gemausert. Die Isan-Küche ist sozusagen das Gegenstück zu der üblichen Thai-Nudel-Küche, die Amerikaner sonst gewöhnt sind.

 

 

 

Ein Hochgenuss zum Beispiel „Som tum“, der Namensvetter des Restaurants, ein Papaya-Salat, den es in verschiedenen Variationen gibt. Für die rauchige Note bei den Spießen sorgt der Grill, zum Löschen der feurigen Note wird nach Kokosnuss duftender klebriger Reis serviert. Nicht minder feurig Larb Moo ($ 9) – Schweinehackfleisch, verschiedene Krautsorten und feurige Paprika. Ein heißbegehrter Star: Sa Poak Kai Tod Der ($ 8). Hühnerschenkel, flach geklopft und frittiert. Die Antwort der Thais aufs Wiener Schnitzel. Die Chili-induzierte Karte führt auch Gerichte wie Moo Ping Kati Sod ($ 10) – Schweinefleisch Spieße in Kokosmilch mariniert – oder Gaeng Om Kai ($ 11), eine Isan-Hühner-Suppe. Das Somtum Der ist eine Oase der köstlichen, authentischen thailändischen Küche.

 

Somtum Der, 85 Ave A New York, tägl. 12-23.30 Uhr, Subway F Lower East Side - Second Ave

somtumder.com

 

 

Fotos ©Somtum_NYC

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload