Tel: 089 - 549129-0 / Magazin@giller.de / www.giller.de
Bahnhofstr. 26 / 82041 Deisenhofen
© 2019 Amadeus Danesitz. Erstellt mit Wix.com.

Nevada: Burning Man

June 23, 2017

Entdecke eines der außergewöhnlichsten Events der Welt – die Teilnehmer, die Kunst und das Phänomen des Burning Man. Das wohl spektakulärste und größte Kunstfestival der Welt findet alljährlich in der Black Rock Wüste (Nevada/USA) statt. Dort entsteht aus dem Nichts eine temporäre Stadt, Black Rock City. Riesige Holzschiffe, Traumgebilde, Tempel, Feuer- und Lichtskulpturen – unglaubliche, einzigartige Kunstwerke in einer atemberaubenden Kulisse. Über 69.000 Menschen aus allen Ecken der Welt nahmen 2015 die Herausforderung an in der Wüste zu überleben und dabei einzigartige Kunst und soziale Strukturen entstehen zu lassen, Freundschaften zu schließen und sich selbst zu feiern. Nach acht Tagen werden alle Spuren, jedes Fitzelchen des Events, wieder komplett entfernt.

 

 

Seinen Anfang nahm dieses gigantische Kunst-Happening einst am Strand von San Francisco. Waren es 1986 lediglich 20 Teilnehmer die Festivalgründer Larry Harvey noch per Handschlag begrüßen konnte, so hat sich das über die Jahre extrem gewandelt. Die rasante Entwicklung war auch einer der Gründe, warum Burning Man 1990 ins Niemandsland von Nevada in die Black Rock Wüste ziehen musste. Seitdem hat das Festival viele evolutionsartige Veränderungen erlebt. Geblieben ist der Höhepunkt, das Abbrennen des „Man“, einer heute über 24 Meter großen Holzfigur, die sich im Zentrum der gigantischen Zeltstadt befindet. Zum Vergleich: 1986 hatte die Holzfigur eine Größe von lediglich 2,40 Metern. Geld hat hier übrigens keine Bedeutung! Denn es gibt definitiv nichts zu kaufen. Alles was man zum Überleben benötigt bringt man selbst mit oder man bekommt es geschenkt.

 

www.burningman.com, www.wüstengeflüster.de www.euroburners.org

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload