• Moritz vom Giller Magazin

Al Paladino: Nach Italien reisen und doch in München bleiben

München gilt nicht umsonst als nördlichste Stadt Italiens. Gibt es hier doch angeblich 400 bis 500 italienische Restaurants und damit wohl mehr als in Florenz und Siena zusammen. Viele Bayern haben selbstverständlich ihren "Lieblingsitaliener", bei dem sie die italienische Gastlichkeit genießen und sich für ein paar Stunden wie im Urlaub fühlen.


Im Al Paladino fühlt man sich besonders einfach wie in Italien. Das Restaurant ist eng, das Ambiente italienisch und das Personal herzlich.


Natürlich ist ein gemütlicher Restaurant-Besuch aktuell nicht möglich. Hoffentlich ändert sich das bald.

Aber bis sich das ändert, gibt es alle Gerichte zum Mitnehmen. Sehr zu empfehlen sind die gemischte Antipasti Al Paladino und die Spaghetti Al Paladino, ein Nudelgericht mit Scampi, Muscheln, Gambas und Lachs.

Abschließend weisen wir noch auf das Motto auf der Tageskarte hin. Es passt eigentlich immer gut und in schwierigen Zeiten noch besser: "Sei wie eine Ananas! Steh aufrecht, trage eine Krone und sei innen ganz süß."


Adresse: Al Paladino

Heimeranplatz 1

80339 München

Tel. 089/502 56 57

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen